Dittrich Peter

Germany

31.07.1931

Cartoonist, illustrator

Geboren am 31.7.1931 in Teplitz-Schonau (CSSR). Bei meinem Vater, der Lithograph war, über die Schulter geschaut. Früh versucht, Gedachtes und Erlebtes in unzahligen Bildfolgen festzuhalten. Nach haufigem Orts- und Platzwechsel Studium von 1948 bis 1951 an den Kunsthochschulen Dresden und Berlin-Weißensee. Erste Auftrage: Maxiwandgestaltung und Minivignetten. Doch da die Sucht nach schneller Gedankenumsetzung ins Bildhafte blieb, alsbald Landung bei Pressezeichnung und Karikatur. Ergebnis: Einige tausend Zeichnungen, Titel und Mittelseiten für den „Eulenspiegel”, ein Dutzend Kinderbücher, Trickfilme und die Erkenntnis nach dreißig Jahren, daß die Themen und Probleme unserer Zeit, der Stoff, aus dem gute Zeichnungen gemacht werden, uns zum Glück oder Unglück noch lange erhalten bleiben werden. Arbeitsschutz bedeutet speziell in meinem Beruf: ein ruhiges Umfeld für die Arbeit und der Schutz vor Mißverstehen. Ein Schutz allerdings, für den man selbst aufkommen muß durch Klarheit der Aussage, aber ohne allzuviel Verlust an witziger Substanz. Was auch nicht immer leicht ist!

8×8 Zum Arbeitsschutz; Verlag Tribune Berlin 1988; Printed in the German Democratic Republic.


Leave a Reply

19 + thirteen =